Fastenzeit im Islam, Christentum, Judentum – in vielen Religionen wird gefastet

http://www.mildioz.at/media/k2/items/cache/e44a6f32e15cb53ee479b2697e759e2e_XL.jpg

Wir wünschen euch eine erfolgreiche Fastenzeit

Schon der griechische Arzt Hippokrates, der 460 – 375 vor Christus lebte, soll für das Fasten geworben haben. Folgendes Zitat zu diesem Thema soll von ihm stammen:

„Wer stark, gesund und jung bleiben will, sei mäßig, übe den Körper, atme reine Luft und heile sein Weh eher durch Fasten als durch Medikamente.“

Aber schon lange vor Hippokrates haben Menschen immer wieder bewusst auf Nahrung verzichtet. Ins Christentum fand das Fasten beziehungsweise die Fastenzeit im 2. Jahrhundert Einzug. Zunächst dauerte sie nur zwei Tage (vor Ostern). Im 3. Jahrhundert wurde die Fastenzeit dann auf die Karwoche ausgedehnt. Bis Anfang des 5. Jahrhunderts hatte sich schließlich flächendeckend die 40-tägige Fastenzeit durchgesetzt.